Hort AGs

 

Basteln/ Gestalten

mit Frau Annette Franz

Uns liegt besonders die Arbeit mit den Naturmaterialien am Herzen, denn Kinder beschäftigen sich gern und mit der Natur. Sie wollen töpfern, filzen, nähen lernen. Sie sind neugierig und haben Ideen. Mit viel Fantasie und Ausdauer entstehen kleine Geschenke für sich selbst und für die Familie.

Wir heißen die Kinder willkommen unter anderem zum:

  • Filzen
  • Formen mit Salzteig und Ton
  • Nähen von Schneemännern aus Filz
  • Schneemann und Schneefiguren bauen
  • Futterglocken bauen und anschließende Fütterung im Wald
  • Gestalten von Gestecken aus Moos, Zweigen und Blüten
  • Kränze binden
  • Kürbis schnitzen und Adventsbasteln

Ort: Hort-Bastelraum

Wann: immer wenn eine neue Idee da ist

 


Entspannung

mit Frau Martina Seeger

Sowohl im Schulbereich als auch in den Kindertagesstätten werden in den letzten Jahren immer mehr unruhige, aggressive, unkonzentrierte und leicht ablenkbare Kinder beobachtet. Auswirkungen sind im Lernverhalten, im sozialen Miteinander, in der Ausdauer beim Spielen, Malen oder Zuhören zu erkennen. Das veranlasste uns entspannende Ruhephasen, Entspannungsübungen und Massagespiele in den Tagesablauf der Kinder zu integrieren. Entspannungsübungen bieten den Kindern eine wertvolle Hilfe zur Stille und Ruhe zu finden. Sie können helfen das Kind zu stabilisieren und zu fördern.

Entspannungsübungen sind:

  • Entspannungsgeschichten
  • Bewegungsspiele
  • Atemübungen
  • Körper- und Fantasiereisen
  • spielerische Muskelentspannung
  • Stille-Übungen
  • Übungen zur Förderung des Selbstwertgefühls
  • Massagespiele

Wo: Fantasieraum des Hortes

Wer: Klasse 1 – 6

Wann: montags, 14.30 Uhr – 15.15 Uhr

AG_Entspannung

 

 


Experimentieren

Kinder sind entdeckungsfreudig, sie sind Forscher, Konstrukteure, Wissenschaftler und Beobachter. Beim Experimentieren können sie selbstbestimmend forschen, Dingen auf den Grund gehen und sich auf eigenen Wegen aktiv Wissen aneignen. Kinder sollen lernen, dass es für jeden Menschen Raum für neue Entdeckungen gibt. Die Welt ist veränderbar. Im Umgang mit verschiedenen Materialien und Elektrobaukästen sammeln sie Erfahrungen in mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereichen. Das Interesse an Naturwissenschaften, Mathematik und Technik wird durch das Experimentieren, Beobachten, Ausprobieren, Auswerten, Dokumentieren, Philosophieren und Reflektieren geweckt.

Sie lernen Zusammenhänge ansatzweise zu verstehen und Fragen selbst zu beantworten. Basiskompetenzen wie die Lernkompetenz und die Sprach- und Sozialkompetenz werden gefördert. Alle Sinne, Feinmotorik, Kreativität, Fantasie, Flexibilität und die Spielerei finden sich im Experimentieren wieder.

Wo: im Experimentierraum

Wann: täglich im Bereich der offenen Arbeit

AG Experimentieren

Comments are closed.